DAS ZWEITE AMTSENTHEBUNGSVERFAHREN GEGEN DONALD TRUMP

Das Amtsenthebungsverfahren gegen Donald Trump wird während der nächsten zwei Wochen bei den Mainstream-Medien im Zentrum des Interesses stehen, zumindest so lange, als das Verfahren vor dem US-Senat sich nach den Wünschen der Demokraten entwickeln wird.

Nicht genug, dass die Demokraten mit einem massiven Wahlbetrug Donald Trump die Wahl gestohlen hatten, sie wollen ihn auch im Amtsenthebungsverfahren verurteilen, damit sie sicher sein können, dass Donald Trump nie mehr US-Präsident werden kann.

Donald Trumps Verteidigungsteam

Unüberwindbare, grundsätzliche Meinungsverschiedenheit über die Prozessstrategie

Des ehemaligen Präsidenten Donald Trumps fünf Verteidiger haben ihn etwas mehr als eine Woche vor Beginn seines Verfahrens vor dem Senat wegen einer grundsätzlichen Meinungsverschiedenheit über die Prozessstrategie verlassen. Trumps Ex-Verteidiger wollten über die Rechtmäßigkeit des Versuchs, einen ehemaligen Präsidenten zu verurteilen, argumentieren, während Trump wollte, dass sie argumentieren, dass es massiver Wahlbetrug war und dass ihm die Wahl gestohlen wurde.
Windermersun

Das Fünferteam wurde durch ein schlagkräftiges Zweierteam ersetzt

Der ehemalige Präsident Donald Trump kündigte nur einen Tag nach der Bekanntgabe, dass er sich von einer früheren Gruppe von Anwälten getrennt hatte, ein neues Verteidigungsteam für sein Amtsenthebungsverfahren an, und das nur eine Woche vor seinem Verfahren vor dem Senat.

Die beiden, die Trump vertreten, werden Verteidiger David Schoen sein, ein bekannter Fernsehjurist, und Bruce Castor, ein ehemaliger Bezirksstaatsanwalt in Pennsylvania, der für seine Entscheidung, den Schauspieler Bill Cosby in einem Fall von Sexualverbrechen nicht anzuklagen, kritisiert wurde.

Beide Anwälte haben Erklärungen durch Trumps Büro am Sonntag abgegeben, in denen sie sagten, dass sie sich geehrt fühlten, den Job zu übernehmen.

«Die Stärke unserer Verfassung ist im Begriff, wie nie zuvor in unserer Geschichte getestet werden. Sie ist stark und unverwüstlich. Ein Dokument für die Jahrhunderte geschrieben, und sie wird wieder einmal über Parteilichkeit triumphieren, und immer wieder,» sagte Castor, der als Bezirksstaatsanwalt für Montgomery County diente, außerhalb von Philadelphia, von 2000 bis 2008.

Die Ankündigung war dazu gedacht, ein Gefühl der Stabilität rund um die Trump Verteidigung zu vermitteln, da sein Amtsenthebungsverfahren am 8. Februar bereits begonnen hat.

Das Anwaltsteam muss Donald Trump gegen die Anschuldigungen verteidigen, dass er den tödlichen Aufruhr im US-Kapitol angezettelt habe. Am 6. Januar stürmte ein gewalttätiger Mob den Kongress, als sich die Gesetzgeber trafen, um den Wahlsieg von Joe Biden zu bestätigen.
Stamfordadvocate

Die neue Prozessstrategie

Trumps Anwälte planen, während des anstehenden Verfahrens die eigenen Worte der Demokraten gegen sie zu verwenden.

Die Verteidigung steht im Mittelpunkt seines Amtsenthebungsverfahrens im Senat.

So könnte Demokraten, die während der gewaltsamen Unruhen Unterstützung für Randalierer zum Ausdruck brachten, die zu Plünderungen und Vandalismus in mehreren Städten im letzten Sommer führten, ihre eigenen Worte zum Verhängnis werden.

Es gibt Fotos von jenem gewalttätigen Mob, der das Kapitol stürmte, die bekannte Anitfa-Gesichter aus Pennsylvania zeigen. Der Verdacht liegt nahe, dass die Demokraten höchstselbst diesen als Trump-Anhänger verkleideten bewaffneten und gewalttätigen Mob organisiert hatten.

Bruce Castor, der Trump zusammen mit David Schoen vertritt, wurde während seines Auftritts am Freitag in der Sendung «The Ingraham Angle» über seine geplante Verwendung der Unterstützung der Demokraten für die Gewalt gefragt.

«Werden Sie dann auf Maxine Waters und eine Reihe anderer demokratischer Offizieller eingehen, die sich nicht über die Antifa und andere extremistische Kundgebungen im letzten Sommer äußern wollen?» fragte Ingraham, nach Politico.

«Ich denke, Sie können sich darauf verlassen», sagte Castor. «Wenn meine Augen für die Zuschauer ein wenig rot aussehen, ist es, weil ich eine Menge Videos angeschaut habe,» fügte er hinzu.

«Es gibt eine Menge Videoaufnahmen von brennenden Städten und Gerichtsgebäuden, die angegriffen werden, und Bundesagenten, die von Randalierern auf den Straßen angegriffen werden, angefeuert von Demokraten im ganzen Land», sagte er.
Conservative Brief

Die Demokraten messen mit zweierlei Ellen

In Washington hat sich längst eine kämpferische, übertrieben feurige Sprache und Ausdrucksweis eingebürgert, die ein fester Bestandteil der Politik geworden ist. Viele in Washington verwenden wirklich die aufrührerischste Rhetorik, die man verwenden kann. Und es gibt bisher keine Andeutung eines Vorwurfs, dass sie irgendetwas strafbares getan hätten, um eine der gewalttätigen Aktionen anzustacheln.

Die Demokraten bringen durch das Impeachment zum Ausdruck, dass eine solche Sprache nur falsch ist, wenn Trump sie verwendet. Wir können gerade jetzt während des Impeachment-Verfahrens auf Seiten der Demokraten diese extreme Sprache und die massiven Übertreibungen LIVE beobachten, falls wir überhaupt in den Genuss von LIVE-Übertragungen kommen. Was ich bis jetzt an LIVE-Berichterstattung gesehen habe, war alles durch Massenmedien gefiltert und gegen Donald Trump gerichtet. Kein Hauch von sachlicher und neutraler Berichterstattung.
Kommentar Bloggender-Ernst

Was bedeutet das Amtsenthebungsverfahren für Donald Trump?

Ausgangslage des Amtsenthebungsverfahrens

Donald Trump hatte sich nichts zu Schulden kommen lassen. Er könnte dem Verfahren deshalb entspannt entgegensehen, wenn im Senat neutrale, faktenbasierte Richter über ihn urteilen würden.

Wenn es ein faires Verfahren wäre, könnte dieses Amtsenthebungsverfahren sehr viel über die Demokraten offenbaren, das nicht unbedingt vorteilhaft für die Demokraten wäre. Das Amtsenthebungsverfahren könnte sich zu Gunsten von Donald Trump auswirken.

Wenn es ein faires Verfahren wäre, könnte dieses Amtsenthebungsverfahren eine Bühne sein, um die Beweise für den Wahlbetrug öffentlich zu machen.

Über die Berichterstattung beim Amtsenthebungsverfahren

Trumps Impeachment-Anwalt Bruce Castor sagte in seiner Eröffnungsrede: «Sie werden von keinem Mitglied des Teams, das den ehemaligen Präsidenten Trump vertritt, etwas anderes hören, als dass wir die Gewalt der Randalierer und derjenigen, die in das Kapitol eingedrungen sind, auf das Schärfste verurteilen»


Lead House Manager Rep. Jamie Raskin beerdigte am 5. Jaunar seinen Sohn und am 6. Januar war seine Tochter im Kapitol. Wegen der Ereignisse im Kapitol will sie niemals mehr dorthin zurück. Mit dieser Familientragödie, an der die Schuld Donald Trump in die Schuhe geschoben wird, begründet Rep. Jamie Raskin seine Forderung nach der Amtsenthebung von Donald Trump. Sein Bedürfnis nach Rache ist offenbar so gross, dass er Donald Trump auch jetzt, wo er gar nicht mehr im Amt ist, verurteilen will.


Donald Trump seines Amtes zu entheben für die Anstiftung zu einem Aufstand ist ähnlich wie ihn für russische Absprachen anzuklagen – keines von beiden geschah und beides sind sozialistische Demokraten Erfindungen.

Wir sehen, dass hier keine LIVE-Video-Übertragung aus dem Senat stattfindet, in der jeder die ganze Verhandlung mitverfolgen könnte. Was uns geboten wird, ist nur eine LIVE-Berichterstattung durch die Mainstream-Medien. Die Mainstream-Medien werden als Filter zwischen die Ereignisse im Senat und uns Publikum geschaltet und was wir zu sehen und hören bekommen, ist nur noch ein fader kommunistischer Abklatsch. Es wird uns nur gezeigt, was ins Narrative der Mainstream-Medien passt. Alles andere wird einfach weggelassen, unterschlagen.

Fazit

Diese Berichterstattung und somit das ganze Impeachment-Verfahren sind nur ein einziger grosser Schauprozess nach chinesischem Vorbild.

In Wirklichkeit hatte David Schoen eine Super Rede gehalten und die Demokraten im Senat völlig demaskiert. Ganz anders, als in der LIVE-Berichterstattung von CBS News dargestellt. Danke Blaze TV für die Veröffentlichung dieser ganzen Rede.

Eine Rede, die im Senat wie eine Bombe einschlug.

Schreibe einen Kommentar