Bill Gates finanziert viele unabhängige Forschungsprojekte, die zueinander in Konkurrenz stehen, um so schnell wie möglich einen Impfstoff gegen die COVID-19 Krankheit verfügbar zu haben.

Bill Gates mRNA Impfstoff Covid-19

Bill Gates arbeitet zurzeit intensiv daran, einen Impfstoff gegen die COVID-19-Krankheit zu finden. Er ist persönlich der Meinung, dass so ein Impfstoff sehr rasch gefunden werden müsse, da erst nach einer breiten Impfung der Bevölkerung wieder zur Normalität zurückgekehrt werden könne. Er scheut denn auch keine Kosten und treibt über Hundert Projekte parallel vorwärts. In diesem Blogbeitrag schauen wir uns die Rahmenbedingungen an, die Bill Gates für die Entwicklung eines Impfstoffs gegen das SARS-CoV-2 Virus vorgibt. Dank einer guten Zusammenarbeit zwischen Bill Gates und der WHO (Welt Gesundheits Organisation) ist damit zu rechnen, dass so ein Impfstoff nur einer kurzen Prüfung bedarf, um zugelassen zu werden. Es ist deshalb mit einer sehr schnellen Entwicklungszeit von nur ca. 18 Monaten zu rechnen, und nicht mit rund fünf Jahren, wie normal üblich.

Als Quelle stützen wir uns auf Ersthandinformationen in den „Gates Notes“, dem Blog von Bill Gates.

„Bill Gates finanziert viele unabhängige Forschungsprojekte, die zueinander in Konkurrenz stehen, um so schnell wie möglich einen Impfstoff gegen die COVID-19 Krankheit verfügbar zu haben.“ weiterlesen

Welchen Stellenwert hat das Corona Virus?

corona virus who

Es herrscht weltweite Konfusion über das Corona Virus. Von Panik wegen dem tödlichen Virus bis zur beruhigenden Verharmlosung, das Corona Virus sei eine milde Grippe, ist alles zu hören. Auch die WHO wird zitiert, und diese Zitate sind oft auch widersprüchlich und wahrscheinlich auch nicht immer ganz korrekt wiedergegeben. Wir wollen uns deshalb ansehen, was der Generaldirektor der WHO, Tedros Adhanom, anlässlich der Pressekonferenz vom 9. März 2020 selber zur akutellen Situation zu sagen hatte.

Atemschutz und Schutzbrille tragen, da die Ansteckung über die Mund-, Nasen- und Augenschleimhäute erfolgen kann. – Mehrere Quellen aus dem Gesundheitsbereich.

Die einleitenden Bemerkungen des WHO-Generaldirektors Tedros Adhanom bei der Medienkonferenz zu COVID-19 am 9. März 2020.

„Welchen Stellenwert hat das Corona Virus?“ weiterlesen

Coronavirus und Haustiere

Kamel, Wüste und Coronaviren

Nach der Meldung von Fällen von Lungenentzündung mit unbekannter Ursache in der chinesischen Stadt Wuhan am 31. Dezember 2019 wurde am 7. Januar 2020 ein Neuartiges Coronavirus (2019-nCoV) von den chinesischen Behörden als Ursache identifiziert.

Ein besonderes Risiko ist die lange Inkubationszeit von 14 Tagen. Während der Inkubationszeit weist der Patient noch keine Krankheitssymptome auf, ist aber bereits ansteckend. Dies dürfte auch der Grund für die schnelle Ausbreitung der Pandemie sein. Die Zahl der bestätigten Coronavirus-Infizierten verzehnfacht sich ca. alle sieben bis acht Tage.

„Coronavirus und Haustiere“ weiterlesen